Beethoven für alle.

 

Die vorliegende Komposition entstand aus Anlass des Beethovenjahres 2020. Es sollten möglichst alle meine Klavierschüler einen eigenen, kleinen Beitrag leisten. Mit den Anfängern ist es allerdings noch nicht möglich eine Originalkomposition zu spielen.

Zugleich wollte ich die Schüler heranführen an moderne Kompositions- und Improvisationstechniken. Vor allem die Minimal-Music mit ihren Ton- und Motivwiederholungen war hier eine gute Inspiration. Der Anfang der berühmtesten Beethoven-Bagatelle hat dies bereits nahegelegt. Daher auch der Untertitel der dadaistisch mit dem Namen des Jubilars spielt.

Sobald die Schüler im Unterricht mit der ungewohnten Notation und der damit verbundenen Freiheit vertraut waren, haben sich immer der Spaß und der Spieltrieb eingestellt. Viel liegt hier natürlich auch an der Lehrkraft. Auf spielerische Art haben die Schüler folgendes gelernt: die Unabhängigkeit beider Hände, Dynamik, Pedalisierung, Handhaltung, Fingersätze und deren mögliche Alternativen.

Die einzelnen Abschnitte (A, B, C, D, A‘) können und dürfen in freier Reihenfolge verwendet werden. Der Beurteilung der Lehrkraft ist es überlassen diese zu kürzen, zu wiederholen oder zu gruppieren.

 

Hier zwei Beispiele:

Beethoven für alle

Artikelnummer: BVN
4,99 € Standardpreis
2,99 €Sonderpreis